29.04.2006: Schallstadt für eine Stunde dicht

 

 

 

 

 

 

 

"Das Maß ist voll - jetzt reichts !"

Unter diesem Motto haben  am letzten Samstag (29.04.) Bürger von Schallstadt die komplette Ortsdurchfahrt zwischen Winzergenossenschaft und Bahnhof am Vormittag für eine Stunde dicht gemacht. Diese spontane Unmutsäußerung (unterstützt von Gemeinderäten und B3-Anwohnern) war eine Reaktion auf Meldungen in der Presse und im Mitteilungsblatt der Gemeinde, dass die vor kurzem zugesagte durchgehende Sanierung der Ortsdurchfahrt nun doch nicht durchgeführt werden soll.

Dieses behördliche Hin und Her ist völlig unverständlich. Die Notwendigkeit der Sanierung ist offenbar unbestritten - unabhängig von allen anderen Planungen der Behörden - sonst hätten die bisherigen kostenträchtigen Vorbereitungen und Planun-gen, die auch die Gemeinde betreffen, nicht stattgefunden. Uns Bürgern wird eine rasche und effektive Entlastung von Verkehrslärm vorenthalten: kein neuer Straßenbelag, keine verkehrsberuhigenden Maßnahmen. Wir haben es satt, Spielball der Behörden zu sein!

Bildergalerie Spontane Straßenblockade

Bildergalerie Spontane Straßenblockade

3 Bilder

»  Vorherige     » Nächste

Termine

Kein Treffen

Mittwoch,
5. Oktober 2016

Termine entnehmen Sie bitte dem Gemeindeblatt