13.06.2005: 1. Demo zum Regierungspräsidium Freiburg

 

Besuch beim Regierungspräsidium

175 Personen aus Schallstadt und Norsingen starteten am Montagnachmittag um 14:45 Uhr mit Traktoren, Kleinbussen und PKW in einem Konvoi von 1 km Länge nach Freiburg. Die Polizei geleitete den Zug durch St. Georgen und rund um die Innenstadt Freiburgs, wobei der staunenden Stadtbevölkerung mit Transparenten, Schildern und freundlichem Getöse unsere Forderungen mitgeteilt wurden. An diesem Tag brauchten wir Besucher vom Land weder rote Ampeln noch Parkplatznot fürchten: freie Fahrt und ein gut behüteter Parkkplatz in Bahnhofsnähe machten Laune für den anschließenden „Stadtbummel“ zum Regierungspräsidium. Vor mittlerweile ca. 220 Aktionsteilnehmern und drei Vertretern des Regierungspräsidiums (der Regierungspräsident war leider nicht im Hause) verlas Christian Hipp einen offenen Brief mit unseren Forderungen und richtete 10 Fragen an die Verantwortlichen. Im Anschluss daran wurden wir ins Gebäude gebeten. Nicht alle Aktionsteilnehmer fanden Platz im gedrängt vollen Sitzungssaal, wo sich Herr Hoffmann und Herr Hellhage als Vertreter der Planungsabteilung den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellten. Eines wurde deutlich: es geht bei den Planungen rund um L 125 und B 3 nicht um vernünftige Sachentscheidungen, alle Vorgänge sind geprägt von zweifelhaften politischen Zusagen! Das werden wir nicht klaglos hinnehmen, der Abschiedsgruß hieß: „Wir kommen wieder!“

Zeitgleich fand in Schallstadt die 2. Park- und Ampeldrückaktion statt, um die Autofahrer, die sich mühsam, aber nicht völlig blockiert durch unser Dorf quälten mit Flugblättern auf unser Problem aufmerksam zu machen.
 

Bildergalerie Regierungspräsidium

Bildergalerie Regierungspräsidium

54 Bilder

»  Vorherige     » Nächste

Termine

Kein Treffen

Mittwoch,
7. Oktober 2020

Aktuelle Termine entnehmen Sie bitte dem Gemeindeblatt.