19.01.2008: Demonstration auf der B3 Ortsdurchfahrt

Motto: Keine zusätzliche Straße, da es Alternativen gibt

Am Samstag, 19.01.08 um 15:30 Uhr sind mehr als 200 Bürger unserem Aufruf gefolgt - darunter auch eine große Gruppe direkt betroffener B3-Anwohner und Gemeinderäte.

Ausgestattet mit zahlreichen Plakaten wie "Tempo runter - Lkw raus" oder "Wir kämpfen für ein sinnvolles Verkehrskonzept am Batzenberg", ging es in einem eindrucksvollen Zug auf der Ortsdurchfahrt von der Winzergenossenschaft bis zur Bahnbrücke am Ortsende. Die B3 war zwei Stunden für den gesamten Durchgangsverkehr gesperrt.

Mit der Aktion sollte ein erneutes, klares Signal an die Verantwortlichen im Land gerichtet werden, dass eine Mehrheit der Bürger die nahezu einstimmige Ablehnung der geplanten Ortsumfahrung Schallstadt durch den Gemeinderat nicht nur mitträgt, sondern tatkräftig unterstützt.

"A5, B3, L125 - drei Straßen sind genug"!

So ist auf dem großformatigem Schild zu lesen, das von uns an der B3 mitten im Ort enthüllt wurde. Unser 1. Vorsitzender, Christian Hipp, nannte als oberstes Ziel, eine deutliche Verringerung des Verkehrslärms auf der Ortsdurchfahrt, ohne dabei den Batzenberg und unser direktes Naherholungsgebiet zu opfern.

Bildergalerie Demo Schallstadt

Bildergalerie Demo Schallstadt

15 Bilder

»  Vorherige     » Nächste

Termine

Kein Treffen

Mittwoch,
2. Dezember 2020

Aktuelle Termine entnehmen Sie bitte dem Gemeindeblatt.