05.06.2009: Vorwahlparty:

Wir wollen das, was andere schon haben – Lkw-Fahrverbot und Temporeduzierung auf der Ortsdurchfahrt

Im Vorfeld der Kommunalwahlen hat die  „L125-VORAUS e.V.“ eine „Vorwahlparty“ am Bauhof in Schallstadt veranstaltet. Die amtierenden Gemeinderäte und Kandidaten aller Listen in Schallstadt waren dazu persönlich eingeladen worden. Die interessierten Wähler sollten vor der Wahl selbst in Erfahrung bringen können, welchen Standpunkt die einzelnen Fraktionen und deren Kandidaten zur Verkehrsplanung in Schallstadt einnehmen. Alle Vertreter der anwesenden kommunalen Listen (Freie Wähler, DIE GRÜNEN, SPD und CDU) sprachen sich gegen eine Ortsumfahrung aus.

Unter dem Motto „Wir wollen das, was andere schon haben – Lkw-Fahrverbot und Temporeduzierung auf der Ortsdurchfahrt“ stellte Christian Hipp, erster Vorsitzender von L125-VORAUS in einem kurzen Redebeitrag fest, dass diese andernorts bereits realisierten verkehrsberuhigenden Maßnahmen der Gemeinde Schallstadt vorenthalten würden.

 „Wo bleibt die Gleichbehandlung im Fall der neu ausgebauten Landesstraße im Schneckental?“.  Die L125 ist für den Lkw-Verkehr gesperrt, obwohl die Lärmschutzvorrichtungen zum Schutz der Wohnbevölkerung für täglich 1600 Lkws ausgelegt und damit weit überdimensioniert ist. 

Die geforderten verkehrsberuhigenden Maßnahmen in Schallstadt sind zum Schutz der Anwohner dringend notwendig und wären sofort und ohne Beeinträchtigung der Wohnbevölkerung anderer Gemeinden umsetzbar.

Die zahlreich anwesenden Besucher - darunter auch vier Kandidaten zur Kreistagswahl - nutzten bei schönem Wetter gern die Gelegenheit zu einem intensiven Meinungsaustausch in geselligem Rahmen.

 
DOC / 22 KB
Pressemitteilung zur "Vorwahlparty" (DOC / 22 KB)

DOC / 30 KB
Ansprache Christian Hipp zur "Vorwahlparty" (DOC / 30 KB)

Bildergalerie Vorwahlparty:

Bildergalerie Vorwahlparty:

11 Bilder

 » [Vorherige]

Termine

Kein Treffen

Mittwoch,
7. Oktober 2020

Aktuelle Termine entnehmen Sie bitte dem Gemeindeblatt.