23.06.2006: Anfrage an das Regierungspräsidium: Wieviel Lärm verbleibt nach dem Bau der geplanten OU im Dorf?

Anfrage von L125-VORAUS an das Regierungspräsidium vom 23. Juni 2006 zur erwarteten Lärmentlastung nach Bau einer Ortsumfahrung und Antwort des Fachmanns für schalltechnische Berechnungen vom 27. Juni 2006:

Anlass für diese Anfrage waren Plakatierungen der Umfahrungsbefürworter entlang der Ortsdurchfahrt im Zusammenhang mit Veröffentlichungen im Mitteilungsblatt. Darin wurden unhaltbare Behauptungen aufgestellt u.a. es käme zu einer Lärmentlastung von bis zu 29 dB(A) nach Bau der Ortsumfahrung (Dies würde eine Verringerung des Verkehrsaufkommens um den Faktor 1 000 ! voraussetzen.) Das Regierungspräsidium hat letztendlich in seinem Antwortschreiben eine Lärmreduktion von nur ca. 9 dB(A) errechnet.

PDF / 16,77 KBVollständigen Text lesen
RP-Antwort Schall (PDF / 16,77 KB)

» Vorherige     » Nächste

Termine

Kein Treffen

Mittwoch,
7. Oktober 2020

Aktuelle Termine entnehmen Sie bitte dem Gemeindeblatt.