29.11.2007: Staatssekretär Köberle äußert sich zur B3- Ortsumfahrung

Staatssekretär Köberle äußert sich am 29.11.07 in einer mündlichen Anfrage zur B3-Ortsumfahrung:

  • Die Verlegung der B3 in das Schneckental sei aus fachlicher Sicht eigentlich sinnvoll, doch der massive Widerstand der Raumschaft hätte dies verhindert.
  • Der Bund sei Bauträger der B3-Ortsumfahrung, die Voraussetzung, dass er sie finanzieren kann, läge aber nicht vor.
  • Das Land könne durch die Übernahme von Kosten (2,5 Mio € sind im Gespräch) für die B3-Ortsumfahrung Geld sparen, da dadurch ein dreistreifiger Ausbau der L125, den sonst das Land finanzieren müsste, entbehrlich würde.

Dieses "Spar-Konzept" des Landes hat nur einen Haken: Die Umfahrung Norsingen und deren Kosten wird mit keinem Wort erwähnt.

Den genauen Wortlaut können Sie hier nachlesen:

Plenarprotokoll des Landtags (Seite 2430-2431)

 » Vorherige     » Nächste

Termine

Kein Treffen

Mittwoch,
7. Oktober 2020

Aktuelle Termine entnehmen Sie bitte dem Gemeindeblatt.