31.05.2006: Staatssekretär Rudolf Köberle: Aktuelle Straßenplanung nicht optimal

 

Mit bemerkenswert klaren Worten hat Staatssekretär Rudolf Köberle, MdL, vom Innenministerium Baden-Württemberg in einem Brief Stellung genommen. Dem Innenministerium sei durchaus bewusst, dass die beabsichtigte "Kombilösung" - Ausbau der L125 und Bau der Ortsumgehung Schallstadt - aus verschiedenen Gründen nicht die optimale Straßenplanung darstellt.

Damit geht das Innenministerium - zuständig für die Verkehrsplanung - erstmals auf Argumente ein, die in diversen Gesprächen und Schreiben von Bürgerinnen und Bürgern, von den Bürgerinitiativen L125-VORAUS Schallstadt und BIG Norsingen, nahezu aller Schallstadter Gemeinderäten sowie den Landesnaturschutzverbänden vorgebracht worden sind. Darin wurden die negativen Auswirkungen der sogenannten Schlingenlösung für Menschen und Umwelt und die unverhältnismäßig hohen Kosten aufgezeigt sowie der nicht verkehrsgerechte Ausbau der L125 kritisiert.

PDF / 870,44 KBStellungsnahme Köberle
Brief lesen (PDF / 870,44 KB)

»  Vorherige     » Nächste

Termine

Kein Treffen

Mittwoch,
7. Oktober 2020

Aktuelle Termine entnehmen Sie bitte dem Gemeindeblatt.